• Die Geschichte unseres Erfolges

2016

30-jähriges Bestehen der INVARIS Informationssysteme GmbH. Relaunch der gesamten Produktpalette unter dem Markennamen goSmart® CCM Suite.

 2014

Ernennung von Ing. Hans-Andreas Zsoldos zum Wirtschaftssenator durch den Europäischen Wirtschaftssenat (EWS)

2013

2013 erhielt INVARIS den Schweizer ECM Award für die Innovative Umsetzung eines Projekts der Post Finance.

2012

2. Platz Burgenländischer Innovationspreis

2005

Im Sommer 2005 wurde INVARIS von der Wirtschaftskammer Österreich (WKO)für die staatliche Auszeichnung durch das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft vorgeschlagen. Die hohen Qualitätsstandards, die internationale Orientierung, die außergewöhnlich stabile Finanzlage sowie die wirtschaftliche Bedeutung für Österreich waren die ausschlaggebenden Gründe für die Verleihung der Auszeichnung per 2. Februar 2006. Die staatliche Auszeichnung wurde bisher nur wenigen IT-Herstellern zuteil. 

2004

Die DCS 2000® Produktfamilie wird um wesentliche Management Systeme ergänzt. Der Multichannel Support wird in Richtung mobiler Geräte und Browser-Anwendungen erweitert.

2003

Bedeutende Energieversorger wählen DCS 2000® zur raschen und professionellen Integration in SAP IS/U.

FORMSTATION® und DCS werden erfolgreich in LOTUS NOTES integriert.

INVARIS wird Business Partner von IBM.

XEROX Deutschland wird wesentlicher Vertriebspartner.

DCS 2000® ermöglicht hochperformante und hochvolumige Generierung von PDF Dokumenten auf Basis dynamischer Strukturen. Mittels DCS realisieren Großanwender richtungsweisende Implementierungen von PDF-Output und benötigen dafür nur wenige Wochen.

2002

 Die DLA 2000®-Architektur und die darauf basierenden Software Systeme DCS und FORMSTATION® werden spontan in vielen Anwendungsbereichen eingesetzt. SAP zertifiziert DCS 2000® für Dynamic Composition Anwendungen auf höchstem SAP Integrationslevel. 

2001

LASERTECH wird in INVARIS umfirmiert und stellt die revolutionäre DLA 2000® Architektur vor. i-FORMSTATION® und DCS 2000® eröffnen neue Dimensionen im e-Business. FORMSTATION® wird mittlerweile in mehr als 200 Bankorganisationen eingesetzt. Der neue Firmensitz der INVARIS ist das INVARIS Center in Eisenstadt.

2000

Mehr als 500 deutsche Großkunden haben sich für die FORMSCRIPT® Architektur entschieden und verwenden über 6000 Lizenzprodukte des
DESIGNER/32 Anwendungsentwicklungs-Systems.

1999

Bedeutende Bankorganisationen, Behörden und Energieversorger haben sich für die FORMSTATION® Plattform entschieden und wickeln
nahezu alle interaktiven Geschäftsprozesse über FORMSTATION® ab.

1997

FORMSTATION® wird als professionelle Formularbearbeitungs-Software basierend auf MS-WINDOWS vorgestellt.

1991

FORMSCRIPT® basierende Software Lizenzen werden über bekannte Hersteller und Händler 1991 in Europa, USA und Südafrika vertrieben.

1990

FORMSCRIPT® wird als offene Architektur international vorgestellt und in allen wesentlichen Industriestaaten registriert. Mit dem FORMSCRIPT® - "de facto" Standard wird die technologische Überlegenheit der INVARIS eindrucksvoll dokumentiert. In der Folge führt FORMSCRIPT® nicht nur zu dramatischen Kostensenkungen bei Großanwendern, sondern auch zur absoluten Herstellerunabhängigkeit.

1986

INVARIS wird von Ing. Hans-Andreas Zsoldos unter dem Namen LASERTECH als Entwicklungshaus für Laserdrucktechnik in Wien gegründet und betreibt in der Folge umfangreiche Entwicklungen zur Realisierung eines herstellerneutralen Software-Standards für die einheitliche Unterstützung von unterschiedlichen Drucksystemen und Verfahren.